Björn Försterling: Ganztagsbetreuung auch in Waldkitas ermöglichen – Angebote flexibler gestalten und ausbauen

Auch zwei Monate, nachdem sich die FDP-Fraktion mit dem Antrag „Waldkindergärten flexible Angebote ermöglichen“ für eine Ausweitung der Öffnungszeiten von Waldkitas stark gemacht hat, lässt eine Initiative des Kultusministeriums auf sich warten. Bisher dürfen Kinder in diesen Einrichtungen maximal 20 Wochenstunden plus eine Stunde Sonderöffnungszeit betreut werden. Der bildungspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Björn Försterling, fordert: „Minister Tonne muss endlich handeln und es den Waldkindergärten ermöglichen, zeitgemäße Betreuungsangeboten für alle Kinder zu schaffen.“ Bisher verhindern die Rahmenbedingungen für die Betriebserlaubnis einer Kindergartengruppe im Wald eine ganztägige Betreuung. Eine Umfrage der FDP-Fraktion unter den niedersächsischen Waldkindergärten ergab jedoch im Spätsommer dieses Jahres, dass sich eine große Mehrheit die Abschaffung der bisherigen Begrenzung der Betreuungszeit wünscht.

Die Beschränkung des Betreuungsumfangs müsse aufgehoben und die Einrichtungen bei den Investitionsförderungen im Bereich der frühkindlichen Bildung sowohl für den Ausbau der Ganztagsbetreuung als auch für die Schaffung neuer Plätze stärker berücksichtigt werden. „Die Waldkindergärten müssen für alle Kinder zur Wahl stehen. Die bisherige Regelung schafft eine Zwei-Klassen-Gesellschaft. Kinder und Eltern, die mehr als fünf Stunden Betreuungszeit am Tag benötigen, sind ausgeschlossen.“ so Försterling. Dabei sollte auch Minister Tonne Interesse an Ganztagsangeboten im Wald haben, zumal eine Ausweitung der Betreuungszeiten in der Regel schnell und ohne große Investitionen möglich sei. Försterling: „Dass Waldkindergärten Sondergenehmigungen für Ganztagsangebote benötigen, ist überflüssig. Wir vertrauen in die Fachkompetenz vor Ort bei der Ausgestaltung der Angebote und fordern vom Ministerium, den Waldkindergärten die Freiheiten und finanziellen Möglichkeiten einzuräumen, die auch die anderen Kindergärten und -krippen im Land haben.“

Hintergrund: Die FDP-Fraktion im Landtag Niedersachsen setzt sich für eine Ausweitung der Öffnungszeiten von Waldkindergärten ein.