FDP im Landtag unterstützt Forderung nach dritter Kraft in Kitas – Bruns: Nach der Quantität jetzt die Qualität steigern

Hannover. Die FDP im Landtag unterstützt die Forderung nach einer dritten Kraft in den Kitas. Die FDP-Sozialpolitikerin Sylvia Bruns sagte nach einer Anhörung im Kultusausschuss des Landtags: „Mit dem Krippenausbau wurde jetzt fünf Jahre lang in die Quantität investiert. Jetzt muss die Qualität gesteigert werden.“ Rot-Grün müsse jetzt die Versprechen vor der Wahl nach der Wahl auch halten, so Bruns.

Die letzte Landesregierung mit FDP-Beteiligung habe eine halbe Milliarde Euro in den Krippenausbau investiert. Rot-Grün sei jetzt in der Pflicht, in die Qualität zu investieren. „Allen ist bewusst, dass das ein langer Weg wird. Aber der erste Schritt sollte jetzt gemacht werden“, sagte die FDP-Abgeordnete.