Gabriela König: Liberales Erfolgsmodell Führerschein mit 17 setzt Maßstäbe

Hannover. Die verkehrspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion, Gabriela König, begrüßt den nachhaltigen Erfolg des niedersächsischen Modells zum Führerschein mit 17. „Die Unfallzahlen bei Fahranfängern sind deutlich zurückgegangen. Das Modell ist ein voller Erfolg,“ so die FDP-Verkehrsexpertin. Schließlich sei die Politik in der Pflicht, nichts unversucht zu lassen, um die erschreckende Anzahl der traurigen Unfallkreuze an unseren Landstraßen zu verringern.

Mittlerweile haben König zufolge alle Bundesländer das Modell aus Niedersachsen übernommen, das vor 10 Jahren am 19. April 2004 begann. „Der damalige FDP-Verkehrsminister Walter Hirche lag mit seinem liberalen Ansatz genau richtig: Nicht Verbote und Beschränkungen helfen gegen Gefahren und Unfälle. Wichtiger ist, dass Jugendliche frühzeitig lernen, verantwortungsbewusst mit Risiken umzugehen. Der Erfolg des Führerscheins mit 17 setzt Maßstäbe für viele andere Bereiche des Jugendschutzes,“ so die FDP-Politikerin.