Hermann Grupe: Nutzung der Poller Fähre muss während der Vollsperrung der B 83 kostenfrei sein

. Die seit heute wirksame Vollsperrung der B 83 bei Steinmühle belastet vor allem die Bewohner und Pendler der umliegenden Ortschaften massiv, da die Ausweichstrecken eine erhebliche zeitliche Verzögerung mit sich bringen. Für die regional Betroffenen ist die Poller Fähre eine Möglichkeit, die Belastungen durch die Vollsperrung zu mindern. Deren Benutzung ist allerdings mit Kosten verbunden. „Die Belastungen für die Menschen in der Region müssen so weit wie möglich in Grenzen gehalten werden. Meine Fraktion hat daher heute einen Antrag in den Landtag eingebracht, der die Nutzung der Poller Fähre für die Zeit der Vollsperrung kostenfrei stellen soll. Die Landesregierung hat es über Jahre verpasst, Sicherungsmaßnahmen einzuleiten und die Menschen einer Gefahr ausgesetzt. Jetzt ist die Situation so kritisch, dass nur die Vollsperrung bleibt. Die Menschen in der Region dürfen nicht auf den daraus entstehenden Kosten sitzen bleiben“, erklärt Grupe. Der Antrag enthalte darüber hinaus die Aufforderung, zunächst die einseitige und im zweiten Schritt auch die uneingeschränkte Nutzbarkeit der B 83 schnellstmöglich wieder zu gewährleisten.

Hintergrund: Seit heute ist die B 83 auf Höhe Steinmühle vollständig gesperrt, da Gesteinsbrocken drohten, auf die Fahrbahn zu fallen und Sicherungsmaßnahmen durchgeführt werden müssen.