Regierungshalbzeit: Ein Rückblick

Seit zweieinhalb Jahren wird Niedersachsen durch eine Große Koalition regiert. Zeit für die FDP-Fraktion, einen Blick auf die erste Hälfte der Zweckehe aus CDU und SPD zu werfen.

Stefan Birkner: Niedersachsen kann mehr als Mittelfeld.

 

Jörg Bode muss anerkennen, dass Niedersachsen immerhin Stauland Nr. 1 und Funkloch-Spitzenreiter ist.

 

Christian Grascha blickt zurück auf eine halbe Regierungszeit ohne Prioritäten und Aufgabenkritik.

 

Björn Försterling sieht sich durch Corona bestätigt: Die Digitalisierung der Bildung steht erst am Anfang.

 

Marco Genthe: Polizei und Katastrophenschutz verdienen mehr.

 

Susanne Schütz sieht noch Luft nach oben in der Digitalisierung von Hochschulen, Kultur und Bau.

 

Hermann Grupe: Bauernfamilien ringen um die Existenz, aber wenigstens der Wolf ist sicher.

 

Die Pflegekammer produziert Skandale schneller, als wir neue Videos mit Sylvia Bruns aufnehmen können.

Den aktuellen Status der Skandalkammer kommentierten wir hier: https://www.facebook.com/photo?fbid=3007551345949488&set=a.128733120498006

 

Hillgriet Eilers will stärkeren Rückenwind für die maritime Wirtschaft.

 

Horst Kortlang hofft für die zweite Hälfte auf eine Umwelt- und Energiepolitik mit mehr Elan und Konzept.

 

Thomas Brüninghoff: Europa ist eine Herzensangelegenheit, die Jugend verdient Gehör.