Sarah und Alissa beim Zukunftstag in der FDP-Fraktion – Keine Klischees und ein wichtiges Geheimnis

Hannover. Landespolitik ist langweilig? Das würden Sarah und Alissa Giese nach ihrem Zukunftstag heute in der FDP-Fraktion nicht sagen. „Wir haben uns das im Landtag spießiger und verkrampfter vorgestellt. Es war aber viel interessanter und lustiger, als man das annehmen würde”, sagen beide. Die Schülerinnen der 8. Klasse aus der Wedemark haben heute nicht nur Abgeordneten und Referenten über die Schulter geschaut. Auch der Plenarsaal, Besuchertribünen und der Raum der Landespressekonferenz im Landtag standen auf dem Programm.

Das Fazit von Sarah und Alissa: „Uns hat es sehr gut gefallen.Vor allem die Arbeitsabläufe in der Fraktion fanden wir spannend. Und die FDP-Mitarbeiter entsprechen überhaupt nicht den Klischees, die man vorher vielleicht noch im Kopf hat.” Außerdem haben die beiden das vermutlich wichtigste Geheimnis der FDP-Fraktion herausgefunden: „Wir wissen jetzt, wo der FDP-Abgeordnete Björn Försterling in seinem Büro die Süßigkeiten bunkert. Damit beruhigt er nicht nur die eigenen Nerven, sondern besticht auch manchmal den einen oder anderen Besucher. Verraten wird aber nichts!”

Und so haben Sarah und Alissa ihren Tag in der FDP-Fraktion zusammengefasst:

Die FDP ganz ohne Klischees

In den Büros der FDP Fraktion ist es gar nicht so langweilig, wie manch einer vielleicht glauben möchte. Die Referenten und Abgeordneten sind weder spießig noch verkrampft und schon gar keine gelangweilten Beamten. Die Mitarbeiter sind informiert, engagiert und freundlich. Was sie nicht davon abhält Tag und Nacht herumzualbern und sich gegenseitig aufzuziehen. Auch die Telefongespräche, die unter anderem über zwei Zimmer Entfernung abgehalten werden, fallen oft lustig aus. Dadurch werden trockene Sachinhalte erfrischend-fruchtig und locker.

Der Abgeordnete für Bildung-und Jugendpolitik Björn Försterling macht da keine Ausnahme. Außerdem hat er einen Süßigkeiten-Bunker, mit dem er nicht nur seine Nerven beruhigt, sondern auch hin und wieder Besucher besticht.

Ebenfalls ein Besuch im Landtag ist nicht zu verachten, wo man von Loge zu Tribüne und wieder zurück wandern, den Plenarsaal in verschiedenen Blickwinkeln betrachten und ahnungslose Zuhörer irritieren kann.

Insgesamt war die Rundführung am Zukunftstag durch die Landtagsfraktion der FDP von der FSJlerin Jule Lehmann sehr spaßig. :D

Von Sarah und Alissa Giese