Sylvia Bruns: „Investition in Wohnraum muss sich lohnen“

Hannover. Nur mit einem konsequenten Abbau von Investitionshemmnissen wird es nach Ansicht der FDP-Landtagsabgeordneten Sylvia Bruns gelingen, Wohnungsknappheit in niedersächsischen Großstädten zu verhindern. Insbesondere in den Ballungszentren fehlen im günstigen Mietbereich bis zu 100.000 Wohnungen, wie auch die Wohnungsmarktbeobachtung der NBank bestätigt. Demnach gibt es eine wachsende Zahl an ein bis zwei Personenhaushalten, sowie einen Neubedarf an Wohnungen in Mehrfamilienhäusern.

Um der drohenden Wohnungsknappheit entgegenzuwirken ist es laut Bruns wichtig die Bauleistung zu erhöhen. „Investition in Wohnraum muss sich lohnen”, sagte Bruns. SPD und Grüne aber erreichen mit ihren Steuererhöhungsplänen genau das Gegenteil und erschweren den Wohnungsbau, kritisierte die FDP-Abgeordnete. „Eine Erhöhung der Grunderwerbssteuer hält die weitgehend privaten Investoren davon ab, in Wohnraum zu investieren”, so Bruns.