Sylvia Bruns: Pflegekammer-Befragung irreführend – Ministerin Reimann muss Frage nach Zukunft der Kammer zulassen

Für die pflegepolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion im Niedersächsischen Landtag, Sylvia Bruns, ist die für Mittwoch angekündigte Befragung der Pflegekräfte völlig unzureichend: “Die eine Frage, die die große Mehrheit der Pflegekräfte bewegt, wird nicht gestellt. Wir drängen seit Langem darauf, dass zu Beginn des Bogens klar und deutlich nach der Zukunft der Kammer gefragt wird. Mit dem Fragebogen, den das Sozialministerium jetzt verschickt, werden die Pflegekräfte hinters Licht geführt.”

In der jetzigen Version müssten sich Pflegekräfte durch 14 Seiten mit Fragen zur Kommunikationsstrategie und zum Mitgliederservice quälen. Erst dann geht es darum, ob sich die Pflegekräfte für die Zukunft eine beitragsfreie Pflegekammer wünschten. “Egal, wie Sie die Frage beantworten: Die Existenz der Pflegekammer wird nicht in Frage gestellt. Ministerin Reimann will, aller Kritik zum Trotz, offenbar nicht von ihrem Lieblingsprojekt lassen und greift nun tief in die Trickkiste”, so Bruns. Sie ergänzt: “Die Frage ist in dieser Form uneindeutig und irreführend.”

 

Hintergrund: Das Sozialministerium verschickt am Mittwoch den lange angekündigten Fragebogen zur Pflegekammer. Der Forderung der Pflegekräfte nach einer Abstimmung über die Zukunft der Pflegekammer kommt das Ministerium dabei nicht nach.