Beiträge

Hermann Grupe: So sauber ist das Wasser in Niedersachsen – Das NLWKN nennt Fakten

Angesichts der aktuell vom Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) veröffentlichten Zahlen zur Belastung des Trinkwassers mit Nitrat erneuert der agrarpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Hermann Grupe, seine Kritik an der bisherigen Umgangsweise mit dem Thema. „‘Alternative Fakten‘ gibt es nicht erst seit Donald Trump. In der Diskussion um die Nitratbelastung des Trinkwassers in […]

Hermann Grupe: Niedersachsens Problem beim Biolandbau ist hausgemacht, durch den Minister persönlich!

Hannover.  Der landwirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Hermann Grupe, wirft dem Landwirtschaftsminister vor, den Biolandbau in Niedersachsen zu beschädigen. „Seit Christian Meyer Minister ist, gibt es jedes Jahr weniger Biolandbau in Niedersachsen und auch weniger als in anderen Bundesländern. In den zehn Jahren der schwarz-gelben Vorgängerregierung ist der Biolandbau um 33% gewachsen. Das Problem beim Biolandbau […]

Hermann Grupe: Sachliche Debatte um Pflanzenschutzmittel nötig statt polemische Verunsicherung der Verbraucher

Hannover. Der landwirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Hermann Grupe, lehnt Forderungen nach strengeren Grenzwerten für Pflanzenschutzmittel als unsachlich und fachlich unbegründet ab. „Für strengere Grenzwerte für Pflanzenschutzmittel gibt es keine halbwegs fachliche Notwendigkeit. Selbst die niedersächsischen Biobauern wehren sich mit Händen und Füßen gegen strengere Grenzwerte für Stoffe, die ohnehin in der Umwelt vorkommen – völlig […]

Hermann Grupe: Schärfere EU-Grenzwerte schädlich für niedersächsische Bio-Bauern

Hannover. Der landwirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Hermann Grupe, unterstützt die Ablehnung strengerer EU-Grenzwerte durch den Bioland-Verband in Niedersachsen. „Der niedersächsische Bioland-Verband lehnt neue Pläne aus Brüssel für schärfere Bio-Grenzwerte ab und die Freien Demokraten schließen sich dem vollumfänglich an. Der Biolandbau gehört zu einer vielfältigen Landwirtschaft und darf nicht durch neue Bürokratie aus Brüssel gefährdet […]