Beiträge

Christian Grascha: Land muss bei Neubau der Leuphana die Bauherreneigenschaft entziehen

Hannover. Der FDP-Haushaltspolitiker Christian Grascha fordert die Landesregierung auf, der Leuphana die Bauherreneigenschaft für den Neubau der Universität zu entziehen. „Die Hochschule hat wiederholt gezeigt, dass sie es nicht kann. Jetzt ist es endgültig an der Zeit, ihr ins Steuer zu greifen“, sagt Grascha. Der Abgeordnete verwies unter anderem darauf, dass seit mehreren Monaten bereits […]

Christian Grascha: Landesgeld für Leuphana vorerst sperren

Hannover. FDP-Parlamentsgeschäftsführer Christian Grascha bemängelt, dass die Landesregierung immer noch keine Klarheit über die Bauunterlagen und das Finanzierungskonzept beim Leuphana-Neubau in Lüneburg geschaffen hat. „Unter diesen Voraussetzungen kann der Haushaltsausschuss des Landtages nicht der neuen Bauunterlage zustimmen.“ Grascha unterstützt damit die Kritik des Landesrechnungshofes. „Das Landesgeld muss so lange gesperrt werden, bis alle Unklarheiten beseitigt […]

Christian Grascha: Rot-Grün muss bei Leuphana-Neubau Verantwortung und Kontrollfunktion wahrnehmen

Hannover. In der Debatte um den Leuphana-Neubau hat der FDP-Haushaltspolitiker Christian Grascha Rot-Grün aufgefordert, Verantwortung wahrzunehmen. Die Kontrollfunktion gegenüber der Universität sei bei der Landesregierung ins Stocken geraten. „Schon im Mai des vergangenen Jahres hat die Universität gegenüber dem Wissenschaftsministerium Mehrkosten in einer Größenordnung von über sieben Millionen Euro angemeldet. Die Landesregierung hat dann aber […]

Christian Grascha: Rot-Grün muss Baukosten bei der Leuphana im Griff halten – Zügig Alternativen prüfen

Hannover. Nach der Baukostenexplosion bei der Leuphana fordert der FDP-Haushaltspolitiker Christian Grascha die Landesregierung auf, zügig Alternativen zu prüfen. „Laut Oberfinanzdirektion können sich die Kosten im schlimmsten Fall mehr als verdoppeln. Das ist nicht hinnehmbar. Rot-Grün muss jetzt die Baukosten im Griff halten. Es darf keinen weiteren Cent Landesgeld geben“, so Grascha. Die Oberfinanzdirektion habe […]

Kostenexplosion bei der Leuphana: Grascha fordert umgehende Unterrichtung – „Keinen Cent nachschießen“

Hannover. Der FDP-Haushaltspolitiker Christian Grascha fordert eine Unterrichtung der Landesregierung zu den angeblich explodierenden Kosten bei der Leuphana-Universität in Lüneburg. Einem Zeitungsbericht zufolge soll der Bau inzwischen 90 Millionen Euro kosten. „Das wäre erneut eine Steigerung von fast 20 Prozent. Darüber muss der Haushaltsausschuss umgehen informiert werden“, sagt Grascha. Jetzt sei es auch an der […]

FDP im Landtag kritisiert Landesregierung: Fragwürdiger Umgang mit dem Leuphana-Bericht

Hannover. Die FDP-Wissenschaftspolitikerin Almuth von Below-Neufeldt hat der Landesregierung einen fragwürdigen Umgang mit dem Korruptionsbericht zum Libeskind-Bau an der Leuphana-Universität vorgeworfen. Das Thema war am Mittag erneut im Wissenschaftsausschuss des Landtages beraten worden. „Im Ausschuss gibt es ein klares Ungleichgewicht – und zwar zwischen Vertretern der Landesregierung, die den OLAF-Bericht vorliegen haben und den Vertretern der Opposition, die […]

Nur „Einsicht unter Aufsicht“ für Parlamentarier – FDP-Fraktion kritisiert Geheimniskrämerei um OLAF-Bericht

Hannover. Die FDP-Wissenschaftspolitikerin Almuth von Below-Neufeldt fordert die Landesregierung auf, die dubiose Geheimniskrämerei um die Leuphana-Uni zu beenden. Von Below-Neufeldt hatte gestern Einsicht in den Bericht der Antikorruptionsbehörde OLAF genommen. „So geht man mit dem Parlament nicht um. Abgeordnete können in einem Raum des Landtags eine Kopie des Berichts einsehen und werden dabei ständig von […]

Almuth von Below-Neufeldt: Alle Fakten zur Leuphana müssen umgehend auf den Tisch

Hannover. Die FDP-Wissenschaftspolitikerin Almuth von Below-Neufeldt fordert die Landesregierung auf, dem Parlament umgehend alle Fakten zum Libeskind-Bau an der Lüneburger Leuphana-Universität zur Verfügung zu stellen. „Es kann doch nicht sein, dass in Zeitungsberichten auf den OLAF-Bericht Bezug genommen wird, den die Wissenschaftspolitiker im Landtag nur vom Hörensagen kennen. Wir wollen umfassend und mit den entsprechenden Unterlagen informiert werden, […]