Beiträge

Jörg Bode: Landesregierung soll Chaoswochen bei VW mit Regierungserklärung beenden – FDP fordert umfassende Informationen im kommenden Plenum

Der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Fraktion, Jörg Bode, fordert eine Regierungserklärung des Ministerpräsidenten in der kommenden Plenarwoche zu den jüngsten Ereignissen bei Volkswagen. “Seit dem letzten Plenarabschnitt blieb die Landesregierung zu allen offenen Fragen und Gerüchten bei VW sprachlos. Inzwischen sind, neben der Flucht des USA-Chefs Horn aus dem Volkswagenkonzern, den Überlegungen, bis zu 10.000 Stellen […]

Jörg Bode: Rolle des VW-Aufsichtsrates muss geklärt werden – FDP-Fraktion stellt mündliche Anfrage

Hannover. Der FDP-Fraktionsvize Jörg Bode fordert in einer mündlichen Anfrage an die Landesregierung Auskünfte zur Rolle des VW-Aufsichtsrates und des Ministerpräsidenten im Besonderen bei der aktuellen VW-Affäre. „Angesichts der Tatsache, dass erste Ungereimtheiten bezüglich der Abgasmesswerte bereits Anfang 2014 aufgefallen waren und im Dezember 2014 sogar eine Rückrufaktion für die erstaunliche Zahl von 500.000 PKW […]

Jörg Bode: Vertragsverlängerung Winterkorns zum jetzigen Zeitpunkt nicht angebracht – Entscheidung sollte verschoben werden

Hannover. Der FDP-Fraktionsvize Jörg Bode fordert vor dem Hintergrund der aktuellen Situation bei VW eine Verschiebung der Entscheidung über eine mögliche Vertragsverlängerung Martin Winterkorns. „Solange nicht lückenlos aufgeklärt ist, wer im Konzern von den Manipulationen wusste und vom wem sie angeordnet wurden, sollte hier keine Entscheidung gefällt werden“, so Bode, der selbst von 2009 bis […]

Jörg Bode: Verantwortliche im VW-Skandal müssen ausfindig gemacht werden – Umfassende Untersuchung der Vorgänge notwendig

Hannover.  Der FDP-Fraktionsvize Jörg Bode fordert im aktuellen Skandal um die Manipulationen von VW an Dieselfahrzeugen eine umfassend Untersuchung von neutraler Stelle. „Es ist für mich nicht vorstellbar, dass diese Manipulationen ohne Kenntnis oder sogar Anweisung von höchster Stelle stattgefunden haben. “, so Bode. Der FDP-Politiker war selbst von 2009 bis 2013 Mitglied des VW-Aufsichtsrates. […]